Julia Effertz / Intimacy Coordinator

Dr. Julia Effertz ist ausgebildete und zertifizierte Intimacy Coordinator und Deutschlands erste Intimitätskoordinatorin.

In der filmschool vienna hält sie regelmäßig workshops zum Thema Intimität vor der Kamera.

Ihre Ausbildung erhielt Julia Effertz durch die britische Pionierin Ita O’Brien, zu deren preisgekrönten Arbeiten u.a. „Sex Education“ (Netflix), „Gentleman Jack“ (BBC), “I may destroy you” (HBO) und „Normal People“ (Hulu) zählen. Zusätzlich hat sie die Ausbildung bei der führenden Intimacy Coordinator in Los Angeles, Amanda Blumenthal (IPA) durchlaufen und ist nach den aktuellen Qualitäts- und Ausbildungstandards der SAG-Aftra Gewerkschaft in den USA als Intimacy Coordinator zertifiziert. Als Pionierin auf diesem Gebiet brachte Julia die Intimitätskoordination 2019 nach Deutschland, wo sie seither die komplette Bandbreite an intimen Szenen für Film, Fernsehen und Streaming-Plattformen koordiniert. Julia ist langjährige Branchenpraktikerin und Storyteller aus Leidenschaft: Nach ihrer Schauspielausbildung in Paris, Oxford und London arbeitete sie am Theater in England und zog 2012 nach Berlin, wo sie schwerpunktmäßig für Film und Fernsehen tätig ist. Ihre Drehbücher wurden u.a. für die Funny Women Awards London und das Tallin Black Nights Festival nominiert. Bewegungstechnisch ist Julia im Tanz und im Kampfsport zuhause und liebt es, ihre Bewegungsexpertise in die Arbeit mit Intimität einfließen zu lassen. Ein weiterer wichtiger Teil von Julias Tätigkeit ist die Aufklärungsarbeit. Sie spricht regelmäßig auf Branchenpanels, schult Creatives und Produktionsfirmen und unterrichtet an Filmhochschulen und Schauspielschulen. Julias langfristiges Ziel ist, dass die Position des Intimacy Coordinators auch bei deutschsprachigen Drehs ein selbstverständlicher Standard wird.

WORKSHOP