Lehrgang Vorbereitung Paritätische Prüfung

Vorbereitungs-Lehrgang für Paritätische Prüfungen im Herbst 2024

 

Du bist auf der Suche nach Unterstützung für die Vorbereitung auf die Paritätische Prüfung im Herbst 2024 bei der younion Gewerkschaft Österreich?

Wir stehen bereit, um zu unterstützen! In unserem Lehrgang arbeitest du mit Profis zusammen, die genau wissen, worauf es ankommt. Profitiere von einer umfassenden Vorbereitung!
Wir melden Dich über die filmschool vienna an, die Gruppe erhält einen gemeinsamen Prüfungstermin!

Unser Lehrgang bietet eine intensive Betreuung in kleinen Arbeitsgruppen, um sicherzustellen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuell gefördert werden.

 

Sei bestens vorbereitet für deine Paritätische Prüfung im Herbst 2024!

 

WARUM DIE PARITÄTISCHE PRÜFUNG?

Die Paritätische Prüfung in Österreich ist von entscheidender Bedeutung und macht aus mehreren Gründen Sinn:

1. Die Prüfung setzt Qualitätsstandards für Schauspielerinnen und Schauspieler fest. Dadurch wird geprüft, ob die Absolventinnen und Absolventen über das erforderliche Maß an Talent, Fähigkeiten, Handlungskompetenz und Fachwissen verfügen, um in der Welt des Theaters bestehen zu können.

2. Einige Filmagenturen setzen einen staatlichen Abschluss (den die Paritätische Bühnenreife darstellt) für eine Aufnahme als Schauspielerin oder Schauspieler voraus.

3. Das Zeugnis zur Bühnenreife entspricht einem staatlich anerkannten Abschlusszeugnis der Berufsfachausbildung Schauspiel. Dadurch hat man von Rechts wegen vollen Schutz im Fall von Berufsunfähigkeit.

Wir bitten zu beachten, dass das Absolvieren der Prüfungsteile keine Schauspielausbildung ersetzt. Es gibt jedoch Personen, die ihre Ausbildung nicht abgeschlossen haben oder während ihrer Ausbildung nicht zur Prüfung angetreten sind. Diese Personen kann der Lehrgang unterstützen, die Prüfung oder Teile davon erfolgreich nachzuholen oder zu wiederholen. Auch Personen, die noch am Anfang einer Ausbildung stehen und zur Eignungsprüfung antreten wollen, kann dieser Lehrgang optimal vorbereiten.

 

Noch unsicher? Noch Fragen?

 

Kurzinfo:

  • Kursinhalt: Rollen/Szenenarbeit, Körperarbeit und Stimmtraining, Auftrittsproben, Prüfungssimulation
  • Umfang: 13 Unterrichtswochen
  • Lehreinheiten / Woche: 45 Min Rollenarbeit einzeln, 100 Minuten Sprechtechnik, 100 Minuten Körpertraining
  • Zeitraum: 26. August bis 29. November
  • Wöchentliche Trainings: Rollenarbeit, Körpertraining, Stimmtraining
  • Kosten: 1999 €, zahlbar in 4 Raten zu je 504 € inkl. Raten Gebühr
  • Durchschnittlicher Preis / Einheit: Ca. 14 €
  • Mindestanzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer: 6 Personen
  • Maximale Anzahl Teilnehmerinnen und Teilnehmer: 8 Personen
  • Ferien: 26.10.-01.11.2024

 

Wer kann teilnehmen?

  • Personen, die über kaum bis wenig Vorerfahrung verfügen, können sich bei uns auf die Eignungsprüfung vorbereiten.
  • Personen, die die Eignungsprüfung absolviert haben oder 30+ Jahre sind und ausreichend Ausbildung oder ausreichend Spiel-Erfahrung nachweisen, können sich bei uns auf die Kontroll-Prüfung vorbereiten.
  • Personen, die die Kontrollprüfung absolviert haben oder 30+ Jahre sind und ausreichend Ausbildung oder ausreichend Spiel-Erfahrung nachweisen, können sich bei uns auf die Bühnenreife-Prüfung vorbereiten.

 

Noch unsicher? Noch Fragen?

 

Ablauf:

  • Wir starten mit einem Tag Gruppenarbeit im Ensemble, um euch kennen zu lernen.
  • An den Rollen / Szenen wird in 2 Rollengruppen gearbeitet.
    Jede Person hat Anspruch auf ca. 45 Minuten Szenen- oder Rollenarbeit pro Unterrichtswoche, in welcher Lernfortschritte gemeinsam überprüft werden.
  • Zusätzlich gibt es 2 Stunden Körpertraining in der Gruppe pro Lehrgangs-Woche, in denen wir ein Kompendium an Aufwärmübungen weitergeben und Wahrnehmung, Kondition, und Reaktion trainieren.
  • Wöchentlich finden 2 Einheiten Stimmtraining in der Gruppe statt. Hier werden Stimmsitz, Kraftstimme und Phonetik trainiert.
  • Vor der Prüfung gibt es die Gelegenheit für einen Durchlauf in simulierter Prüfungssituation.

 

 

Weitere Details:

  • Selbstlernarbeit: Du erhältst ein ausführliches Übungskompendium für dein Sprech- und Körpertraining zu Hause.
    Außerdem bieten wir wertvolle Tipps zum Textlernen und zur Vorbereitung auf die nächste Monolog- oder Szenenprobe.
  • Wir melden die Gruppe zur paritätischen Prüfung über die filmschool vienna an. Dadurch erhältst du einen gemeinsamen Prüfungstermin mit allen Mitgliedern der Gruppe.
    Für Dialoge, die du in der Gruppe arbeitest, hast du verlässliche Partnerinnen und Partner für die Prüfung!
  • Auf Wunsch erhältst du im Vorfeld Coachings zur Auswahl der Monologe oder Dialoge, die für dich geeignet sind! Pro Coaching berechnen wir in diesem Fall nur € 40.- .
  • Auf weiteren Wunsch bieten wir dir in diesem Paket 4 Einzelstunden im Fach Gesang zum Vorbereiten deines Liedes/Chansons/Couplets zum Sonderpreis von € 230.- statt € 280.- an.

Noch unsicher? Noch Fragen?

 

Infos zur Paritätischen Prüfung Schauspiel:

Merkblatt Paritätische Prüfung

 

1. Die Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung für den Bereich Schauspiel bei der Paritätischen Prüfungskommission der younion in Österreich dient zur Feststellung, des Potenzials und der Fähigkeiten angehender Schauspielerinnen und Schauspieler.

Hier sind einige der wichtigsten Anforderungen:

  • Theaterbegeisterung und Leidenschaft für Schauspiel: Bewerberinnen und Bewerber sollten eine starke Leidenschaft für das Theater und das Schauspiel mitbringen. Sie sollten eine Begeisterung für die darstellende Kunst haben und bereit sein, sich intensiv mit dem Beruf der Schauspielerin oder des Schauspielers auseinanderzusetzen.
  • Künstlerisches Talent und Ausdrucksfähigkeit: Die Bewerberinnen und Bewerber sollten über ein ausgeprägtes künstlerisches Talent verfügen und in der Lage sein, sich auf der Bühne ausdrucksstark zu präsentieren.
  • Vorzubereiten sind: entweder zwei Monologe oder ein Monolog und ein Dialog.
    Zusätzlich wird empfohlen, ein musikalisches Stück (Song/Chanson/Couplet).

 

2. Die Kontrollprüfung

Die Kontrollprüfung für den Bereich Schauspiel bei der Paritätischen Prüfungskommission der younion in Österreich dient zur Überprüfung, ob Bewerberinnen und Bewerber in der vorgegebenen Vorbereitungszeit nach bestandener Eignungsprüfung ihre Kenntnisse vertieft und etwaige Schwächen aufgeholt haben.

Insbesondere wird hierbei Wert gelegt auf :

  • Körperliche und stimmliche Präsenz:
    Ein guter Stimmsitz in der Körpermitte und eine klare und ausdrucksstarke Stimme. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Lage sein, ihren Körper und ihre Stimme effektiv einzusetzen, um die gewünschten Charaktere und Emotionen zum Ausdruck zu bringen. Sie sollten den Bühnenraum insoweit körperlich und stimmlich gestalten können, so dass ihre Bühnenpräsenz und die Darstellung der Charaktere größere Differenziertheit und Varietät aufweisen.
  • Dramaturgische Bögen von Szene oder Monolog:
    Die Darstellerinnen und Darsteller sollten in der Lage sein, die Brüche und Bögen ihrer Figuren klar zu erfassen und darzustellen.
  • Vorzubereiten sind:
    Vier Monologe, darunter mindestens ein Klassiker.
    Darunter empfohlen, ein Dialog oder eine Ensembleszene (maximal drei Personen).
    Zusätzlich empfohlen, ein musikalisches Stück (Song/Chanson/Couplet) oder eine Szene in Mundart / im Dialekt.

 

3. Die Bühnenreifeprüfung

Die Reifeprüfung im Bereich Schauspiel bei der Paritätischen Prüfungskommission der younion in Österreich dient zur Feststellung der Bühnenreife. Dabei wird überprüft , ob Bewerberinnen und Bewerber in der vorgegebenen Vorbereitungszeit nach bestandener Kontrollprüfung ihre Kenntnisse vertieft, etwaige Schwächen aufgeholt und somit die Voraussetzungen zu einer erfolgreichen Ausübung des Schauspielberufes erlernt haben.

Insbesondere wird hierbei Wert gelegt auf:

  • Hohe handwerkliche Kompetenz:
    In Sachen Körperpräsenz, Körpereinsatz, Stimmliche Präsenz, Stimmausdruckskraft und dramaturgische Linie der Figur. Die Darstellerinnen und Darsteller sollten über bühnenreifes Werkzeug verfügen.
  • Tragende Rollen:
    Aus der Darstellung der Szenen und Rollen muss klar hervorgehen, dass Darstellerinnen und Darsteller in der Lage sind, ein Theaterstück über einen längeren Bogen mitzutragen.
  • Vorzubereiten sind:
    Fünf Monologe möglichst verschiedenartiger Genres, darunter mindestens zwei Klassiker, darunter empfohlen, ein Dialog oder eine Ensembleszene (maximal 3 Personen).
    Zusätzlich, ein musikalisches Stück (Song/Chanson/Couplet) oder eine Szene in Mundart/im Dialekt, oder eine Pantomime.

Noch unsicher? Noch Fragen?